Unser Ziel ist, dass Österreich das Evangelium hört und davon berührt wird. „Denn es ist Gottes Wille, dass alle Menschen gerettet werden.”

Wir sind eine Gemeinschaft von Gläubigen, die sich zu Jesus Christus als ihren Herrn und Erretter bekennt. Wir glauben, dass die Bibel Gottes Wort ist. Wir glauben an Gott den Vater, seinen Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geist.

Johannes 3,16
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie gab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.

Johannes 14,6
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.
Wir sind eine Evangelische Freikirche in Wien und sind bemüht das ganze Evangelium in seiner Einfachheit zu repräsentieren, denn das Evangelium ist die Kraft Gottes zur Rettung für jeden, der daran glaubt.

Grundaussagen der Bibel

Alles Leben hat seinen Ursprung in Gott – seiner unermesslichen kreativen Weisheit. Durch ihn entstanden die Schönheit der Natur und das Universum in seiner unbegreiflichen Größe. Gott möchte, dass wir inmitten dieser Vielfalt Gemeinschaft mit ihm haben. Dazu hat er uns geschaffen. Durch das selbstsüchtige Wesen des Menschen wurde diese Verbindung von Grund auf zerstört. Getrenntsein von Gott heißt Sünde.

Lies dazu in der Bibel:

Apostelgeschichte 17,24-28
Kolosser 1,16-17
Römer 7,18
Römer 3,23 und 5,12
1. Johannes 1,8

Gott hat uns nicht aufgegeben. Immer noch ist es sein Wunsch, mit uns Gemeinschaft zu haben. Deshalb sandte er Jesus Christus, seinen Sohn. Jesus hat vor 2000 Jahren alles durchlebt, was einem Menschen im Lauf seines Lebens widerfährt.
Nach einem vollkommenen Leben ohne Sünde wurde er hingerichtet. Sein Tod war für alle Sünden der ganzen Menschheit. Stellvertretend für uns nahm er Sünde, Krankheit und Leiden auf sich und starb. Seine Auferstehung bewies, dass er Gottes Sohn ist.
Damals wie heute begegnet Jesus jeder Not. Durch den Glauben an ihn findest du Vergebung, inneren Frieden und Befreiung von Angst. So kannst du ein neues Leben beginnen.

Lies dazu in der Bibel:

Johannes 1, 14
Titus 2, 14
Matthäus 8, 17
Johannes 11, 50-52
2. Korinther 5, 15

Wenn du glaubst, dass Jesus Gottes Sohn ist und dir deine Sünde vergeben kann, kannst du Folgendes tun: Bitte Jesus um Vergebung für deine Sünden. Du kannst ihm vertrauen, dass er dich erhört und dir vergibt. Danke ihm dafür.

Du kannst beispielsweise so beten:

„Herr Jesus, ich erkenne jetzt, dass ich Fehler gemacht habe und schuldig bin. Ich glaube, dass du für mich und meine Schuld gestorben und dann auferstanden bist. Ich bitte dich, vergib mir meine Sünden und komme in mein Leben. Bitte sei von nun an mein Herr und übernimm die Leitung in meinem Leben. Ich möchte gerne deinen Willen erkennen und auch danach leben. Danke, dass du mein Gebet erhörst und immer bei mir bist. Amen.“

So einfach kommt man mit Gott in Beziehung. Jesus wohnt von diesem Zeitpunkt an in dir. Es kommt dabei nicht auf besondere religiöse Übungen an oder dass du etwas spürst. Es gilt die unumstößliche Zusage Gottes. Lies darüber in der Bibel, durch sie redet Gott zu uns. Handel nach dem, was du dort liest und verstehst.
Du kannst Gott vertrauen, dass er dir dabei hilft und dir den richtigen Weg zeigt. Geh in eine Kirche oder Gemeinde, in der du dich wohl fühlst. Gemeinschaft mit anderen Christen motiviert und dein Glaube wird wachsen. Es ist auch gut, wenn du jemanden von deiner Entscheidung erzählst.

Lies dazu in der Bibel:

2. Korinther 5,17
Johannes 1,12-13
2. Timotheus 3,16-17
Römer 10,9-10

Texte: Hoffnung für alle

Wenn

• du durch ein Gebet, wie das zuvor, Gott in dein Leben eingeladen hast
• du Fragen hast
• du Hilfe brauchst, um eine Kirche oder Gemeinde in deiner Nähe zu finden
• du dir noch im Unklaren bist, ob das alles überhaupt wahr ist und du gerne noch weitere Informationen hättest

dann teile es uns mit.

Sende uns einen Brief an: Haus der Herrlichkeit, Braunhirschengasse 6, 1150 Wien
oder schreibe uns ein Email an: office@hausderherrlichkeit.at

Download

» Folder Haus der Herrlichkeit