Heilungsgottesdienst

Jeden dritten Freitag im Monat um 19:00 Uhr (bis ca. 21:00) findet in unserer Gemeinde ein Heilungsgottesdienst statt.

Den aktuellen Termin finden Sie auf: → Heilungsgottesdienst


Wir müssen Gottes Willen über Heilung kennen

Wir müssen wissen, was uns zusteht und was nicht.

Hosea 4,6
Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis. Weil (du) die Erkenntnis verworfen hast, so verwerfe ich dich, daß du mir nicht mehr als Priester dienst. Du hast das Gesetz deines Gottes vergessen, so vergesse auch (ich) deine Kinder.

Krankheit kommt nicht von Gott

Jakobus 1,17
Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist noch eines Wechsels Schatten.

Exodus 15,26
Und er sprach: Wenn du willig auf die Stimme des HERRN, deines Gottes, hörst und tust, was in seinen Augen recht ist, seinen Geboten gehorchst und all seine Ordnungen hältst, dann werde ich dir keine der Krankheiten auferlegen, die ich den Ägyptern auferlegt habe; denn ich bin der HERR, der dich heilt.

JAHWE RAPHA, der Herr, mein Arzt – mein Herr, der heilt; hier sehen wir die Verankerung von Heilung in seinem Namen.

Psalm 107,20
Er sandte sein Wort und heilte sie, er rettete (sie) aus ihren Gruben.

Hebräer 13,8
Jesus Christus (ist) derselbe gestern und heute und in Ewigkeit.

Psalm 103,2
Preise den HERRN, meine Seele, und vergiß nicht alle seine Wohltaten! Der da vergibt alle deine Sünde, der da heilt alle deine Krankheiten. Der dein Leben erlöst aus der Grube, der dich krönt mit Gnade und Erbarmen.

Gott will, dass wir geheilt werden.

Matthäus 9,35
Und Jesus zog umher durch alle Städte und Dörfer und lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium des Reiches und heilte jede Krankheit und jedes Gebrechen.

Jeremia 30,17
Denn ich will dir Genesung bringen und dich von deinen Wunden heilen, spricht der HERR, weil man dich eine Verstoßene nennt: »Das ist Zion, nach der niemand fragt!«

Unser Glauben gehört zu dem Heilungsprozess dazu.

Hebräer 11,6
Ohne Glauben aber ist es unmöglich, (ihm) wohlzugefallen; denn wer Gott naht, muß glauben, daß er ist und denen, die ihn suchen, ein Belohner sein wird.

Johannes 14,12
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird auch die Werke tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zum Vater gehe.

Römer 10,17
Also ist der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch das Wort Christi.

Nicht aus unserer Kraft heraus, sondern wir haben Vollmacht und Autorität von Ihm bekommen.

Matthäus 10,1
Und als er seine zwölf Jünger herangerufen hatte, gab er ihnen Vollmacht über unreine Geister, sie auszutreiben und jede Krankheit und jedes Gebrechen zu heilen.

Philliper 4,13
Alles vermag ich in durch den, der mich kräftigt.

Johannes 14,12
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird auch die Werke tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zum Vater gehe.

Text: Elberfelder