Wichtige Informationen zum Thema COVID-19

Liebe Geschwister im Herrn!

Aufgrund der derzeitigen Situation in Österreich bzgl. COVID-19, haben wir uns als Gemeinde "Haus der Herrlichkeit" dafür entschieden, der Bitte unserer Bundesregierung und der FCGÖ nachzugehen und unseren physischen Kontakt mit Personen zu reduzieren.

Daher finden bis auf weiteres keine Gottesdienste, sowie sonstige Treffen, statt!

Wir halten euch weiter am Laufenden. Aktuelles könnt ihr auf unseren social media Plattformen "Instagram" und "Facebook" nachlesen.

Lasst uns in dieser Zeit trotzdem gemeinsam im Gebet intensiv für die Nation und unsere Geschwister einstehen!

"Aber in diesem allen sind wir mehr als Überwinder durch den, der uns geliebt hat." - Römer 8,37

"Frieden lasse ich euch, meinen Freiden gebe ich euch; nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam." - Johannes 14,27

"Der Herr segne dich und behüte dich! Der Herr blicke dich freundlich an und sei dir gnädig! Der Herr wende sich dir in Liebe zu und gebe dir Frieden!" - (Aaronitischer Segen; 4. Mose 6, 24-26)

In seiner Liebe und im Geist miteinander verbunden,

das Team der FCG-Haus der Herrlichkeit.

 

Psalm 91

1 Wer im Schutz[1] des Höchsten wohnt, bleibt im Schatten des Allmächtigen. 2 Ich sage[2] zum HERRN: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, ich vertraue auf ihn! 3 Denn er rettet dich von der Schlinge des Vogelstellers, von der verderblichen Pest. 4 Mit seinen Schwingen deckt er dich, und du findest Zuflucht unter seinen Flügeln. Schild und Schutzwehr ist seine Treue[3]. 5 Du fürchtest dich nicht vor dem Schrecken der Nacht, vor dem Pfeil, der am Tag fliegt, 6 vor der Pest, die im Finstern umgeht, vor der Seuche, die am Mittag verwüstet. 7 Tausend fallen an deiner Seite, zehntausend an deiner Rechten - dich erreicht es nicht. 8 Nur schaust du es mit deinen Augen, und du siehst die Vergeltung an den Gottlosen. 9 Denn du hast gesagt: "Der HERR ist meine Zuflucht!"; du hast den Höchsten zu deiner Wohnung gesetzt; 10 so begegnet dir kein Unglück, und keine Plage naht deinem Zelt. 11 Denn er bietet seine Engel für dich auf, dich zu bewahren auf allen deinen Wegen. 12 Auf den Händen tragen sie dich, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt. 13 Auf Löwen und Vipern trittst du, Junglöwen und Schlangen trittst du nieder. 14 "Weil er an mir hängt, will ich ihn retten. Ich will ihn schützen, weil er meinen Namen kennt. 15 Er ruft mich an, und ich antworte ihm. Ich bin bei ihm in der Not. Ich befreie ihn und bringe ihn zu Ehren. 16 Ich sättige ihn mit langem Leben[4] und lasse ihn mein Heil schauen."

GLAUBEN

HEILUNG

GEBET

YOUTUBE

GALERIE

Mehr ...